en-Selbstbefriedigung

17/06/2023

Das jede:r von uns, egal mit welchem Genital wir gesegnet wurden, auf ganz individuellem Weg ihre/seine sexuelle Befriedigung findet.

Viele benutzen für die Selbstbefriedigung eine Hand (meistens die dominante).

Mit ihr üben wir Druck aus und/oder machen mechanische Bewegungen (beim Penis eher hoch-runter, bei Vulven eher kreisend):

Mal mit der ganzen Hand, mit wenigen oder nur einem Finger.

Manche bewegen auch ihr Becken oder andere Körperbereiche.

Bei Vulven werden immer häufiger auch vibrierende oder Unterdruck-generierende Sex- Toys eingesetzt.

Wieviel Druck, wieviel Handbewegung jemand am liebsten hat, ist ganz unterschiedlich. Jede:r von uns hat sein ganz individuelles Muster, dass sie oder ihn am schnellsten/zuverlässigsten zum Orgasmus führt und/oder am genussvollsten Lust bereitet.

Zu einer Sexualberatung nach Sexocorporel gehört immer eine Evaluation der Selbstbefriedigungspraxis. Denn selbst während die meisten von uns ganz zufrieden mit dem eigenen Solo-Sex-Muster sind, kann es vorkommen, dass genau dieses Muster in der Paarsexualität an seine Grenzen kommt.

Zum Beispiel:

💫 Ein Penis, der sich in der Selbstbefriedigung an sehr viel Druck durch die Hand gewöhnt hat, spürt beim Geschlechtsverkehr mit einer V•gina einfach nicht genug, da sie diesen Druck gar nicht aufbauen kann.

💫 Eine Vulva, deren Klitoriseichel nur durch ganz schnelles und intensives Rubbeln zum Orgasmus findet, wird ihn durch vaginalen Kontakt mit einem Penis nicht erreichen.

Manchmal ist unser gewohntes Bewegungs- oder Berührungsmuster auch so eingeübt, dass wir nur durch exakte Replikation dessen zum Höhepunkt kommen. Das bekommen dann Partner:innen selten genau so hin.

Wie du siehst, gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten, wie unser Solo-Sex-Muster auch unsere Paarsexualität beeinflussen kann.

Und wenn da jemand Leidensdruck verspürt, ist genau auch das der Ort, an dem eine Veränderung angestoßen wird - ganz ohne Ablenkung durch Leistungsdruck oder Erwartungen von einem/einer Partner:in. ☺️

Beim Solo-Sex lassen sich also neue Bewegungs- oder Berührungsmuster aufmerksam und ungestört erarbeiten.

Es lassen sich neue erogene Zonen erschließen oder das Repertoire an Lustquellen kann erweitert werden.

☝️Also, nicht vergessen: Genussvoller Sex ist lernbar.



Du leidest unter einem Problem mit deiner Sexualität und bist an einer Beratung mit mir interessiert?

Schreibe mir eine Nachricht und ich melde mich schnellstmöglich mit Terminvorschlägen bei dir.